Eine der einzigartigen technischen Lösungen in der Windkraftanlage Marlene ist unsere Fähigkeit, Mastresonanzen zu vermeiden, indem die Drehzahl des Rotors außerhalb des eigenen Frequenzbereichs des Mastes gehalten wird. Dies gibt uns die Möglichkeit, preiswerte Masten herzustellen, ohne die Lebensdauer oder Sicherheit zu beeinträchtigen.

Darüber hinaus haben Professor Karsten Latz von der Hochschule Wismar und sein Team ein neues mechanisches Dämpfungssystem erfunden, um Resonanzen in Strukturen zu vermeiden. Dies kann Vorteile bieten, insbesondere wenn Marlene auf Dächern platziert wird, um höhere Windgeschwindigkeiten zu erreichen.

Elegant Energy und die Hochschule Wismar haben daher ein Forschungsprojekt gestartet, das darauf abzielt, dieses System in Marlene-Masten einzusetzen und die Funktionalität in der täglichen Praxis zu testen. Zu diesem Zweck wird an der Hochschule Wismar ein Marlene-Mast aufgestellt und Vibrationstests durchgeführt.
Die Hochschule Wismar will auch mit Marlene ihren eigenen Strom zu erzeugen.

Artikel in “Zeit für Unternehmer” :20200316 zeit für unternehmer

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.